Dem Nachwuchs eine Chance

Heidenheims Bildungsangebot ist breit gefächert und bietet für jedes Alter und jeden Wissensstand vielfältige Chancen.

Grundschule

Grundschulen

Die elf Grundschulen Heidenheims garantieren kurze Schulwege. Mit der Kinderwelt an der Silcherschule und dem städtischen Kinderhaus Kapellenstraße an der Ostschule sind zwei Bildungshäuser an die jeweiligen Grundschulen angegliedert. In diesen Einrichtungen werden Kinder vom Krippenalter bis zum Ende der Grundschulzeit betreut und frühzeitig in den verschiedensten Wissensbereichen gefördert. Ergänzt wird dieses Angebot durch die Primarstufe der Gemeinschaftsschule am Stammhaus der Friedrich-Voith-Schule.

Weiterführende Schulen

Zwei Realschulen sowie sieben Gymnasien mit unterschiedlichen Profilen – sprachlich, musisch, technisch, natur-, wirtschafts- oder ernährungswissenschaftlich – erlauben es den Heranwachsenden, ganz nach persönlichen Interessen und Zielen ihren Weg bis zur Mittleren Reife oder zum Abitur zu gehen. Bis zum Abitur bzw. zur mittleren Reife führen auch die Freie Waldorfschule sowie die Freie Evangelische Schule.

Waldorfschule
Zukunftsakademie

Für kleine Forscher

Mit der Zukunftsakademie stehen jungen Forschern vier Experimentierwerkstätten, zwei Vorlesungsräume und eine Präsenzbibliothek zur Verfügung. Die Hector-Kinderakademie fördert besonders befähigte, interessierte, kreative und motivierte Kinder zwischen vier und elf Jahren aus Kindergärten und Grundschulen in rund 95 Kursen pro Jahr. Daneben bietet die „Junge VHS“ der Volkshochschule mit der Juniorakademie weitere spannende Kurse für Kinder aller Schularten ab Klasse 5.

Für Kinder mit Förderbedarf

Auch sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren sind in Heidenheim aktiv: die Christophorus-Schule (Bereich Lernen), die Karl-Döttinger-Schule oder die Freie Michaelschule (emotionale und soziale Entwicklung), die Arthur-Hartmann-Schule (Sprache), die Pistorius-Schule (geistige und körperliche Entwicklung) und die Königin-Olga-Schule (Sehen / mehrfacher Förderbedarf).

christophorusschule2
Musikschule

Musikschule

Ein wichtiger Baustein im Bildungs- und Kulturangebot Heidenheims ist die Musikschule mit Musikunterricht von der musikalischen Früherziehung bis zur Konzertreife – ob Gesang, Tasten-, Saiten-, Holz- und Blechblas- oder Schlaginstrument. Die Musikschule ist auch im Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ engagiert, mit dessen Hilfe der Instrumentalunterricht an Heidenheimer Schulen gefördert wird.

> Mehr Informationen

Berufsbildende Schulen

Gewerbliche, kaufmännische und hauswirtschaftliche Schule, kommunale Verwaltungsschule und Krankenpflegeschule bilden umfassend speziell für diese Berufe aus. An der HEID TECH, den beruflichen Schulen des Landkreises, wurde zudem eine „Talent Company“ eingerichtet, die in einem speziellen Raum zur Berufsorientierung Schüler und Unternehmen zusammenführt.

> Mehr Informationen

Heid-Tech_KFZ
DHBW

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)

Die Idee eines „dualen Studiums“ war vor 40 Jahren die Grundlage für die ersten Berufsakademien in Baden-Württemberg, aus denen 2009 die Duale Hochschule Baden-Württemberg wurde, an der heute über 34 000 Studierende eingeschrieben sind. Der Standort Heidenheim zählt in Kooperation mit 900 Unternehmen und sozialen Einrichtungen aktuell rund 2 500 Studierende, die zwischen 20 international anerkannten Bachelorstudiengängen in den Studienbereichen Gesundheit, Sozialwesen, Technik und Wirtschaft wählen können.

> Mehr Informationen